Weihnachtsmarkt des Hortes der 82. Grundschule in Klotzsche

Mittlerweile ist es schon eine schöne Tradition geworden, dass der Hort und der Förderverein der 82. Grundschule im Dezember zum abendlichen Hortweihnachtsmarkt auf dem Schulhof einlädt. Eröffnet durch den Schulchor unter Leitung von Frau Müksch stimmten sich die Mädchen und Jungen, Eltern, Großeltern, Freunde und Kollegen, auf das baldige Weihnachtsfest ein. Dieses Jahr gab es auch Angebote im Haus, damit sich alle Besucher zwischendurch ein wenig wärmen konnten. Drinnen wurde also gebastelt und weihnachtlich vorgelesen, während draußen die Hortkinder an ihren geschmückten Ständen kandierte Äpfel, Sterne, gebastelte Engel und vieles mehr verkauften. Entstanden sind alle diese Dinge in den Weihnachtswerkstätten des Hortes, in denen in den letzten Wochen alle sehr geschäftig waren. Eine mittelalterliche Handwerksstätte, erklärt und begleitet durch die Gebrüder Sempf, hat vielen interessierten Besuchern gezeigt, wie alte Drucktechniken, Seilerei und Kerzendrechseln und vieles anders mehr funktionieren.

Der Förderverein hat mit Unterstützung vieler Eltern die Besucher mit frisch gebackenen Waffeln, Plätzchen und heißen Würstchen versorgt. Die Einnahmen kommen allen Kindern der Schule wieder zu Gute.

An den Feuerschalen wurden Stockbrote gebacken und zahlreiche Hände gewärmt. Eine schöne Stimmung, in der Ruhe und Besinnlichkeit, herzliche Begegnungen und weihnachtliche Vorfreude die Kinder und Erwachsenen durch die Stunden trugen.

Zum krönenden Abschluss gab es eine Feuerjongliershow mit Drachengeschichte und Akkordeon. Davon ganz beseelt, gingen die Mädchen und Jungen mit ihren Eltern nach Hause in Vorfreude auf baldige Weihnachtsferien, Tannenbaum, Lichterglanz und den Weihnachtsmann natürlich.

Alexandra Starosta

Ein Duft von Waffeln und Lagerfeuer und feine selbsthergestellte weihnachtliche Ideen fand man heute beim Weihnachtsmarkt der 82. Grundschule. Bald war der Hof in weihnachtlicher Stimmung. Geschmückte Buden und die Möglichkeit selbst kreativ tätig zu sein rundeten das Angebot ab. Für das leibliche Wohl war gesorgt, die Würstchen, Stockbrot und die Waffeln gingen ab wie warme Semmeln ,aber auch Kekse und Punsch fanden ihre Abnehmer.

Ein gelungener Nachmittag. Dank an die vielen Helfer und Helfershelfer.

Michaela Labrenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*