Straßensperrung im Dresdner Norden

Von Michael Drechsler

Tag der Deutschen Einheit. Nichts geht mehr auf der Königsbrücker Landstraße in Klotzsche zwischen Gertrud-Caspari- und Prof.-von-Finck-Straße. Zumindest für den Autoverkehr…

Verkehrsberuhigte Zone

Da Busse und Bahnen dennoch fahren durften, wurde der Verkehr auf sehr unkonventionelle Weise per Kuhglocke geregelt.

Wenn’s bimmelt kommt die Bahn

Die AG nachhaltig mobil hat die Straße erobert. Für diesen Nachmittag.

Es ging um den geplanten Ausbau der Königsbrücker Landstraße. Die Straßenbahn soll zweispurig werden. Und dennoch soll genügend Raum für Radfahrer und Fußgänger bleiben. Raum, in dem sie nicht einfach nur „überleben“, sondern wirklich nachhaltig mobil sein können. Klotzsche-Blog berichtete davon.

Aus Sicht der AG hat das von der Stadt favorisierte Modell deutliche Nachteile. Gemeinsam mit dem ADFC stellten die Mitglieder der AG Ergänzungen und Erweiterungen an einem sehr gut organisierten Infostand vor. Das Ziel war, mit den Klotzschern ins Gespräch zu kommen. Und so geschah es am Ende auch. Am Infostand gab es lebhafte Diskussionen über Für und Wider der Varianten. Offenbar traf es doch den Nerv. Der gewünschte lebhafte Austausch fand statt. Es wurde angeregt debattiert

Am Infostand

Und ganz nebenbei gab es so ein schönes kleines, aber feines Straßenfest, wie man es sich für den Stadtteil öfter mal wünschen würde.

Mit Musik….

Fanclub

Speis und Trank…

Coffee-Shop

Vorführungen der Freiwilligen Feuerwehr und anderen Spielen…

Schlauchwedeln für Anfänger

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, zumal das Wetter nach anfänglichem Zögern doch noch mitgespielt hat. Und es war auch ein – wenn auch kleines – Stück gelebte Demokratie. Bürger diskutieren über die Gestaltung ihres unmittelbaren Wohnumfeldes. Hoffen wir, dass der Umbau der Königsbrücker Straße so stattfindet, dass er den Wünschen der Bürger weitgehend entspricht. Sicher wird nicht alles gehen, was man sich wünscht. Aber ein guter Kompromiss sollte es schon sein.

Ein großes Dankeschön an die Organisatoren!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*